Es ist die Zeit gekommen

Results are encouraging

Leider kommt der Punkt an dem ich mich verabschieden muss doch eher als gedacht. Die Reise war kurz, das Feedback Wahnsinn und ich danke jedem einzelnen von euch wundervollen Menschen für den Support, die Tips und für jeden Hinweis. Ich glaube, wenn ich nur einen Bruchteil davon umsetzten würde, könnte Karl Lagerfeld einpacken. Doch was nützt all dies, wenn es nicht weitergeht.
Mich hat es erwischt, ? ich weiß nicht wie es weitergehen soll. Unsagbare Schmerzen machen sich breit, ein Gefühl der Leere und extreme Hitze- tretet zurück, ich habe Männergrippe! ☠️?☠️

Meine Freundin meinte ich hätte mittlerweile genug weibliche Hormone und könnte die Grippe locker wegstecken…. Was meint sie nur damit?!

?drauf, zurück zum Nähen! Im Auftrag hat meine Freundin heute Tedox unsicher gemacht. !?Whoop Whoop?! Baumwolle, Jersey und SPRÜHSTÄRKE, alles was das Herz begehrt.
Ich habe die Zeit genutzt zu schlafen und meine Gerda zu warten, putzen hier, Öl da. Jetzt läuft sie wieder wie ein Uhrwerk.

Morgen wird die Nadel wieder angeschmissen und der Opferungsaltar schreit nach Baumwolle. Mal schauen was draus wird! Habt ihr Tips für was sinnvolles, abgesehen von Nadelkissen oder Kopfkissen Bezügen, quasi irgendwas, was man nicht wie ein „nett gemeintes Geschenk“ in den Schrank stellt und es nur aus Höflichkeit nicht wegwirft? ?

Mittlerweile hab ich meine Pläne über den Haufen geworfen und probiere mich an euren Vorschlägen ( bitte mit Schnittmuster ?).

Viel witziger finde ich jedoch wie einige von euch schreiben:“sie freuen sich auf meine Werke“? – ich hoffe ihr meint meine Texte, denn was das Nähen angeht, so bin ich von vorzeigbaren Ergebnissen noch Lichtjahre entfernt.

So ihr lieben Liebenden, ich verkriech mich wieder in die dunkle Ecke des Kellers und hoffe auf schnelle Genesung.

Solltet ihr morgen nichts von mir hören – bin ich doch ins Licht gegangen. ?